Weltweite Begeisterung – WM 2018

Leidenschaft, Tränen, Anfeuern, Lachen, Jubel, Hymnen – all dies verweist auf die WM 2018 und die damit verknüpften Ereignisse in Russland. Was ist besser, als in seinem Garten oder auf dem Sofa zu sitzen, Popcorn zu essen und zusammen mit den Fußballern die Hymne des eigenen Landes mitsingen?

Na ja, besser ist wahrscheinlich nur, wenn man dafür auch noch Geld bekommen würde. Gott sei Dank, dass es Wetten gibt! Die WM wird weltweit von Millionen Menschen verfolgt und alle Teams, die mitmachen, werden leidenschaftlich von Fans aus den jeweiligen Heimatländern angefeuert.

WM-Qualifikationen

An der WM in Russland nehmen wie an der vorigen in Brasilien 32 Länder teil. Russland war als Gastgeber fix qualifiziert, während sich die anderen 31 bei den WM-Qualifikationsspielen, wo 209 Länder in der Zeitspanne vom März 2015 bis November 2017 teilgenommen haben, ihren Platz in der Gruppenphase der WM erkämpft haben.

20 von den 32 Mannschaften haben auch auf der letzten WM 2014 gespielt. Allerdings sind die Teams aus Panama und Island zum ersten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft mit dabei. Marokko, Peru und Ägypten haben sich nach langer Zeit wieder qualifizieren können. Von den bisherigen acht Weltmeistern ist Italien dieses Mal nicht dabei, zum ersten Mal seit 1958. Die anderen sieben (Brasilien, Deutschland, Spanien, Frankreich, England, Argentinien und Uruguay)  gelten nach Einschätzungen als Favoriten.

Gruppenphase

In der Gruppe A (Russland, Saudi-Arabien, Uruguay, Ägypten) ist Uruguay eindeutig der Favorit mit der Quote 1.66. Die Wettquote für Saudi-Arabien liegt bei 501! Da könnte man glatt Reich werden.

Die Länder der Gruppe B sind Spanien, Portugal, Marokko und Iran. Knapp wird es hier zwischen Spanien und Portugal, wenn es um den Gruppensieg geht. Dennoch wird Spanien favorisiert und die Wettquote liegt bei 1.66 wie bei Uruguay, während die Quote für den Sieg Marokkos 71 ist.

Die Gruppe C setzt sich aus Frankreich, Dänemark, Peru und Australien zusammen. In dieser Gruppe wird es gleichweise knapp zugehen. Trotzdem gilt Frankreich als der Favorit, obwohl es drei nicht so leichte Spiele zu meistern haben wird.

In der Gruppe D werden Argentinien, Kroatien, Island und Nigeria um den Titel des Gruppensiegers und die Qualifikation in die nächste Runde spielen – Argentinien wieder mit Messi an der Spitze. Entscheidend wird hier das Spiel gegen Kroatien.

Brasilien, Serbien, Costa Rica und die Schweiz werden in der Gruppe E gegen einander antreten. Brasilien gilt hier als der Hauptfavorit und wird alles daran setzen, der Gruppensieger zu werden, weil der zweite Platz im Achtelfinale eine Auseinandersetzung mit Deutschland bedeuten könnte.

Die Gruppe F setzt sich aus Deutschland, Mexiko, Schweden und Südkorea zusammen. Hier ist der Titelverteidiger der Favorit (Wettquote 1.33), denn schon seit der WM 1990 war Deutschland in der Gruppenphase immer erster.

In der Gruppe G spielen Belgien, England, Tunesien und Panama um die Weiterqualifizierung in das Achtelfinale. Obwohl auch in dieser Gruppe knapp geschätzt wird, wer erster wird, glauben die Buchmacher, dass Belgien an der Spitze sein wird.

Letztendlich treten in der Gruppe H Polen, Kolumbien, Japan und Senegal gegeneinander an. Kolumbien wird als wahrscheinlichster Sieger angesehen, obwohl diese Gruppe vielleicht die schwierigste zum Einschätzen ist.